DriveSafe - die Autofahrbrille von Zeiss

Für mehr Sicherheit und höheren Komfort beim Autofahren hat Zeiss seine neuen DriveSafe Brillengläser entwickelt. Speziell auf die Bedürfnisse des Autofahrens abgestimmt sind sie zudem auch im Alltag perfekte Begleiter.

Besonders in der Dämmerung und bei schlechten Wetter- und Sichtbedingungen kommt die innovative Glastechnik von Zeiss neuester Entwicklung zum Tragen.

Weniger Irritationen durch blendendes Licht entgegenkommender Autos und besonders scharfe Sicht bei raschen Blickwechseln zwischen Straße, Armaturenbrett und Navi, sind die entscheidenden Vorteile, die Zeiss DriveSafe Brillengläser mit sich bringen.

Ermöglicht werden diese hervorragenden Eigenschaften durch neue in Studien und in der Praxis erprobte Technologien. Zum einen optimiert die Luminance Design® Technologie die Sicht bei schlechten Lichtverhältnissen. Der Fahrer kann das Verkehrsgeschehen somit schneller und sicherer einschätzen und behält stets die Kontrolle über sein Fahrzeug. 

Die neu entwickelte Brillenglasveredelung DuraVision® DriveSafe minimiert zudem die auftretenden Blendungen durch entgegenkommenden Verkehr. Vollendet wird das neue Glas durch die DriveSafe Design Technologie. Diese sorgt durch besonders große Sehbereiche in der Ferne und im Zwischenbereich für eine verbesserte Ergonomie beim Fahren. Durch den speziellen Aufbau des Glases ist ein stets klarer Blick auf die Straße, die Armaturen und in den Rückspiegel garantiert.

Testfahrer der Extraklasse - DriveSafe vom Profi getestet

Als prominenten Testfahrer hat sich Zeiss den ehemaligen Rennfahrer Christian Danner1 mit an Bord geholt. Der ehemalige Formel 1 & DTM Pilot hat die neuen DriveSafe Brillengläser über den normalen Straßenverkehr hinaus getestet und sogar auf der Rennstrecke haben sich die überragenden Eigenschaften bestätigt.

Berliner Blogger testete DriveSafe in den Straßen der Hauptstadt

Als einer der ersten in Deutschland dürfte auch Blogger Martin Mißfeldt die neuen DriveSafe Gläser testen. Nachdem er bereits zuvor gute Erfahrungen mit ZEISS Digital-Brillengläsern gesammelt hatte, war er von den neuen Autofahrgläsern begeistert. 

Nicht nur im Straßenverkehr findet er Gefallen an seinen neuen Zeiss-Gläsern, sie sind auch “im Alltag wirklich klasse”."Ich kann abends und bei Regen und Niesel viel entspannter sehen und fahren. Die Blend-Wirkung entgegenkommender Fahrzeuge ist tatsächlich deutlich geringer als vorher.”

Seinen Artikel zu seinen Eindrücken finden Sie in seinem Blog.

Sicheres Fahrgefühl mit DriveSafe Einstärken- und Gleitsichtgläsern

DriveSafe Brillengläser sind sowohl für Einstärkenbrillen als auch für Gleitsichtbrillen verfügbar.

DriveSafe Einstärkengläser

Zeiss DriveSafe EinstaerkengläserFür die Träger der klassischen Fernbrille werden die DriveSafe Brillengläser in zwei Varianten angeboten.

Die erste Variante wird auf die persönliche Brillenglasstärke und auf die gängigen, standardisierten Fassungsdaten optimiert. Die zweite Variante DriveSafe “Indi” wird darüber hinaus ganz spezifisch auf den Sitz und die eigene Brillenfassung angepasst. Beide Versionen werden in allen gängigen Kunststoffmaterialien angeboten.

Als Besonderheit bietet Zeiss die DriveSafe Brillengläser auch für Sportbrillen mit stärkerer Durchbiegung an.

DriveSafe Gleitsichtgläser

Zeiss DriveSafe GleitsichtgläserGrundsätzlich unterscheiden sich Gleitsichtgläser mit der DriveSafe Technologie von modernen Gleitsichtgläsern ohne DriveSafe durch ihre Fokussierung auf den Fern- und Zwischenbereich.Sie werden ebenso wie Einstärkengläser in zwei unterschiedliche Typen unterteilt. Bei der ersten Variante handelt es sich, wie bei den DriveSafe Einstärkengläsern, um eine standardisierte Optimierung, während das Gleitsichtglas DriveSafe “Indi” ganz spezifisch auf den Sitz, die eigene Brillenfassung und persönlichen Brillenglasstärken angepasst wird.

Mit dem komplett individualisierten Glastyp kann das Optimum an Komfort erzielt werden. Beide Versionen werden in allen gängigen Kunststoffmaterialien angeboten.

Verglichen mit normalen Gleitsichtgläsern haben beide einen größeren und komfortableren Fern- und Zwischenbereich für den optimalen Überblick und mehr Sicherheit beim Autofahren.

 
  1. Christian Danner ist ehemaliger deutscher Automobilrennfahrer und startete in den 1980er Jahren erst in der Formel 2 und später in der Formel-1-Weltmeisterschaft sowie in Le-Mans. Seit den 1990er Jahren (startete) bestritt er zahlreiche Rennen der IndyCar World Series und wechselte dann in die Deutsche Tourenwagen-Masters (DTM) wechselte. Seit Jahren ist er als Experte im Formel-1-Team von RTL tätig.

Hier schreibt für Sie das Team von Offensichtlich - Ihrem Augenoptiker.

Artikel bewerten:
(38 Stimmen)